Die Themen und Inhalte der Schule

Mount Everest

Eine Übersicht über all die Themen und Inhalte, die in der Schule für Bewusstsein unterrichtet und praktisch behandelt werden.

Diese Inhalte sind in allen Veranstaltungen eingewoben und durchdringen alle Arbeiten - auch wenn die Titel und Formate unterschiedlich sind.

  • Transzendenz:
    • ist das verbindende Dach über Alles: Wege ins Unbekannte, ins Neuland, in die „Welt hinter der Welt“, in Anderswelten und vielfältige Bewusstseinsräume
    • Geburt und Tod sowie das „Davor“ und „Danach“ - so es dieses gibt….
    • bis zu Ekstase, Samadhi, All-Eins-Sein und Unio mystica….
  • Bewusstseinsräume:
    • Wachbewusstsein: Wege und Reisen in viele AndersWelten: „Trancen der Welt“ mit Reisemitteln jeglicher Art und verschiedensten Stimuli, wie Rassel, Stimme, Bewegung, Musik, mit hypnagogen Imaginationen und schamanischen Visualisationen, mit Trancen und Meditationen, sowie auch mit psychoaktiven und psychedelischen (entheogenen) Substanzen
    • Traumbewusstsein: die inneren Traumwelten als Bewusstseinsressource, lucides Träumen als Bewusstseinsschulung und Entwicklung der Bewusstseins-Ressource „Traum“
    • Trancen der Welt: einwöchige Seminarreise mit täglich wechselnden Trance-Events: Visualisationstrance, Rasseltrance, Intensivatmung, Drehtanz, Rituale, Schwitzhütte, Atem-, Simm-, und Leibarbeit mit Tönen, aktive und stille Meditationen, Rhythmus, Traumübungen, Schreibtrance, etc
  • Körperbewusstsein:
    • Der Körper als die Grundlage für jedes Bewusstsein - Body-Mind-States - Körperbewusstsein
    • Lebenskraft und Lebensenergie, Lebensfreude und Lebenslust als Weg und als Ziel
    • Heilung und Heil werden, Heilungsprozesse und Heilungswege, für eine ganzheitliche gesunde Lebensführung
    • Sexualität, Ekstase, Tantra
  • Vision und Lebenssinn:
    • mit Visionstrancen und Vision-Quest zur persönlichen Lebensgesamtschau und spirituellem Lebenssinn
    • vom Finden der Vision bis zur Umsetzung und Integration ins tägliche Leben
    • gestaltet als einwöchige Seminarreise, dzt. nach Kroatien, siehe VISION
  • Licht und Schatten:
    • die lichten und die dunklen Seiten in all diesen Bewusstseinsräumen
    • Schattenarbeit und Schattenintegration
    • der sexuelle Schatten, sexuelle Schattenräume und Schatteninszenierungen
  • Der Aufrechte Mann, die Aufrechte Frau,
    • der Aufrechte Mensch als Lebensziel
    • aufrechte Beziehungen….
  • Führungskompetenz für transpersonale Gruppen
    • für Trancen jeder Art, wie Visualisationen, schamanische Trancen und Reisen, psychoaktive Pflanzen, Visionsreisen und Vision Quests, Rituale und Ritualdesign, Traumreisen, Anderswelten….
    • Lehrgang für Gruppenführung in Bewusstseinsräumen
    • mit Supervisionsmöglichkeit für Fortgeschrittene
  • Wege zum Integralen Bewusstsein:
    • auf der Grundlage des Werkes von Jean Gebser, aber auch vieler anderer "Riesen, auf deren Schultern wir stehen", werden Wege zum integralen Bewusstsein entwickelt, erforscht und erprobt und weitergegeben
    • jede Veranstaltung nimmt direkt oder unmittelbar darauf Bezug und trägt ihren Beitrag zum integralen Bewusstsein bei
  • Der Weg des Kriegers:
    • all dies fügt sich zusammen zu einem Lebensweg, der in der Schule der "Weg des Kriegers" genanng wird. Dies umfasst
    • Kraft, Haltung und Lebensweise der Krieger, um all diese Ansprüche erfüllen und erreichen zu können
    • dazu gehören vor allem: die volle Verantwortung für alle Taten übernehmen; den Tod als Ratgeber benutzen; den lebenslangen Kampf gegen Eigendünkel, Regression in frühere Lebensabschnitte und Bewusstseinsstrukturen, sowie einen veritablen Beitrag zur Bewusstseinsevolution der Menschheit zu leisten;
    • am Ende wird daraus ein umfassender - eben integraler - Entwicklungsweg für diejenigen, die „es wissen wollen“